Badeurlaub mit Hund

Badeurlaub mit Hund

Nützliche Links

Fragen? Kontaktiere uns über das Kontaktformular.

Rein ins kühle Nass!

Wer kennt es nicht. Es ist Sommer und es herrschen Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius mit strahlendem Sonnenschein. Da denkt jeder nur noch an eins – eine nasse Abkühlung im Pool, Freibad oder See. Doch nicht nur der Mensch sehnt sich nach dem kühlen Nass. Auch im Tierreich wird gebadet und geplanscht, um sich während der Sommerhitze abzukühlen. Als Hundebesitzer darf der Vierbeiner beim gemeinsamen Badetag natürlich nicht fehlen. Der Hund gehört ja schließlich zur Familie. Gibt es etwas Schöneres als gemeinsam mit dem vierbeinigen Freund im Wasser zu baden und danach am Badeplatz zu spielen? Die Antwort lautet „Ja“. Und zwar ein gemeinsamer Badeurlaub mit dem Hund in einem Top-Hundehotel. Ein paar schöne Tage in einer beliebten Baderegion mit dem Haustier verbringen und im Hotel das spitzenmäßige Angebot für Mensch und Tier genießen.

Wo darf ich mit meinem Haustier baden?

Der Vierbeiner darf leider nicht überall mit. Auf vielen Badeplätzen sind Hunde nicht erlaubt. Daher muss man sich als Hundebesitzer im Vorhinein über die Regelungen in den verschiedenen Badeorten erkundigen. Doch an manchen Seen gibt es eigene Hundestrände, an denen das Mitbingen von Hunde gestattet ist. Dort können sich die Besitzer mit Gleichgesinnten unterhalten und die Tiere miteinander im Wasser oder an Land spielen, ohne dass sich andere Badegäste beschweren. Meistens sind Hundestrände auch speziell ausgestattet, wie zum Beispiel mit Hundeduschen oder Spendern mit Doggy-Bags.

Packliste für den Badetag am Hundestrand:

  • Trinkwasserspender
  • ausreichend Wasservorrat
  • Leine
  • Doggy-Bags
  • Strandmatte
  • Sonnenschirm oder Strandmuschel
  • Leckerlis, Trockenfutter
  • Verbandszeug

Trete unserer Gruppe auf Facebook bei

Jetzt unserer Facebook-Gruppe "Hundehotels und hundefreundliche Ferienwohnungen" beitreten und über Urlaubsziele austauschen!

Zur Facebook-Gruppe

Sonnenschutz für den Hund

Genau wie Frauchen und Herrchen muss auch der Hund vor der Sonneneinstrahlung geschützt werden. Das dicke Fell und die kaum vorhandenen Schweißdrüsen machen es für das Tier noch schwieriger. Daher sollte der Vierbeiner nicht zu lange in der prallen Sonne unterwegs sein und stets ein schattiges Plätzchen zum Ausruhen haben. Beispielsweise unter einem Baum oder einem Sonnenschirm. Außerdem schützt eine Sonnencreme für Tiere vor unangenehmen Sonnenbränden. Speziell an Stellen, an denen das Fell nicht so dick ist (Nase, Ohren), können Hunde schnell einen schmerzhaften Sonnenbrand erleiden. Natürlich auch ganz wichtig für Mensch und Tier an heißen Sommertagen: reichlich Wasser trinken!

Passendes Hotel für den gemeinsamen Badeurlaub mit Hund

Durch die große Auswahlmöglichkeit an Suchfiltern, bietet hundehotel.info die perfekte Möglichkeit nach dem optimalen Hundehotel für Mensch und Tier zu suchen. Beispielsweise werden alle Hundehotels mit Bademöglichkeit für Hunde direkt vor Ort gelistet und somit haben die User einen guten Gesamtüberblick über das Angebot. Man kann aber auch Hotels nach den verschiedenen Umgebungsschwerpunkten filtern und sich Hundehotels mit den Umgebungsschwerpunkten See, Meer oder Strand anzeigen lassen. Mit dem passenden Hundehotel wird der gemeinsame Badeurlaub zum reinsten Genuss.

Hundehotel.info Blog

Weitere interessante Artikel rund um das Thema Urlaub mit Hund findet man in unserem Blog.

Zum Hundehotel.info Blog